Monthly Archives: Mai 2017

calanoa2

Die schönsten Dschungellodges: Calanoa Jungle Lodge, Kolumbien

Die Calanoa Jungle Lodge ist der perfekte Ort für alle Reisenden auf der Suche nach Erlebnissen und einmaligen Entdeckungen. Besondere Workshops bringen den Gästen die Geheimnisse des Regenwalds nahe.

Trotz der Lage inmitten des Dschungels ist die Calanoa Lodge recht einfach zu erreichen. Auf dem ganzen Gelände laden Hängematten die Gäste zum Entspannen und Genießen ein. Die Verpflegung ist eine Fusion aus kolumbianischen, peruanischen und brasilianischen Einflüssen aus organischen Zutaten.

Die Kabinen bieten eine Kapazität für maximal sechs Personen und sind allesamt mit einem eigenen Badezimmer ausgestattet.

Zu den beliebtesten Aktivitäten zählen Wanderungen im Calanoa Naturreservat oder im Amacayacu Nationalpark mit Besuchen der lokalen Gemeinde sowie dem „gemalten Dorf“ Mocagua.

Etwas ganz Besonderes ist die „Amazon Field School“ wo Studenten die Möglichkeit haben, die Welt des Regenwalds mit verschiedenen Ansätzen zu entdecken.

cristalino2

Die schönsten Dschungellodges: Cristalino Jungle Lodge, Brasilien

Die luxuriöse Cristalino Lodge liegt am Ufer des gleichnamigen Flusses im südlichen Teil des brasilianischen Amazonasgebiets. Die Lodge wurde im Einklang mit ihrer Umgebung nach nachhaltigen Prinzipien errichtet, dennoch müssen die Gäste vom Kaminfeuer bis zum Candle Light Dinner auf keinerlei Annehmlichkeiten verzichten.

18 Bungalows wurden auf dem Gelände von fast 12.000 Hektar aus Holz und mit Solarheizung errichtet.

Ein besonderes Highlight ist das schwimmende Terrassendeck, das eine großartige Aussicht über den Fluss bietet.

Eine Übersicht über die Lodge und ihre Umgebung bietet der Aussichtsturm, zu den beliebtesten Aktivitäten zählen Wanderungen, Bootstouren oder Kanufahrten mit dem Ziel, den Regenwald zu erkunden.

chalalan

Die schönsten Dschungellodges: Chalalán Lodge, Bolivien

Die Chalalán Ecolodge ist das führende Ökotourismus-Projekt des Landes. Die Lodge wurde gänzlich aus natürlichen Materialien erbaut und ist die einzige Unterkunft im Madidi Nationalpark. Die 30 hochwertigen Kabinen im traditionellen Tacana-Stil können bis zu 30 Personen beherbergen, die hier zum Gesang der Vögel und dem Heulen der Brüllaffen aufwachen. Die Lodge bietet Zugang zu einem Netz von mehr als 30 Kilometern thematisierten Wanderwegen, die einen Einblick in das Ökosystem Regenwald bieten. Alle Wanderungen werden von indigenen Guides aus der Gegend angeleitet.

Hier leben über 340 Vogelarten, darunter Tukane, Truthähne oder Papageien. Zu den Säugetierarten die hier beheimatet sind gehören Kapuzineräffchen, Brüllaffen, Tapire, Jaguare oder Wildschweine. Auch zahlreiche Reptilien gehören zu den Bewohnern des Regenwaldes.

Ein besonderes Erlebnis ist eine nächtliche Tour mit dem Kanu entlang der Chalalán Lagune. Einmal wöchentlich wird beim Uchupiamona Abend ein typisches Abendessen serviert, dazu gibt es Tanz, Musik und Geschichten aus der Kultur der Quechua-Tacana.

SANI2

Die schönsten Dschungellodges: Sani Lodge Ecuador

Die Sani Lodge liegt auf einem Gebiet von 40.000 Hektar unberührtem Regenwald im ecuadorianischen Amazonasgebiet nahe Yasuni, umgeben von 1.500 Baumarten, exotischen Pflanzen, 150 tropischen Vogel-, 13 Affen- und 1000 Schmetterlingsarten.

Zudem erwarten die Gäste der Lodge authentische Begegnungen mit den 600 Mitgliedern der indigenen Gemeinde, die hier zu Hause ist.

Maximal 38 Gäste finden in den großzügigen Bungalows mit einer Kapazität von vier Personen und privaten Badezimmern Platz.

Zur Lodge gehört zudem ein Campingplatz, der eine knappe Stunde entfernt am Ende des Wanderweges Coto in der Nähe des Flusses Challuyaku liegt. Wer das Abenteuer sucht, ist hier am richtigen Ort gelandet. Zahlreiche Aktivitäten lassen beim Aufenthalt in der Lodge keine Sekunde Langeweile aufkommen. Einen ersten Überblick über die Umgebung bietet der Aussichtsturm auf dem Gelände. Bei Wanderungen und Kajaktouren entdecken die Gäste den Regenwald und seine Bewohner. Ein Highlight ist eine Tour in den geschützten Yasuni Nationalpark sowie Besuche der indigenen Gemeinden die dort angesiedelt sind.

inkaterra1#

Die schönsten Dschungellodges: Inkaterra Reserva Amazónica Peru

Die luxuriöse Ökolodge Inkaterra Reserva Amazónica liegt in Madre de Dios, im Amazonasgebiet im südlichen Peru. Inspiration für die 35 Holzbungalows bot die lokale Ese’Eja Kultur.

Auf dem Gelände verteilt laden Hängematten dazu ein, in Ruhe den Geräuschen des Urwalds zu lauschen. Allein auf dem Hotelgelände sind 540 Vogelarten zuhause. National Geographic wählte die Inkaterra Reserva Amazónica unter die 25 besten Ökolodges der Welt.

Neben dem gemütlichen Ambiente inmitten unberührter Natur sind die Ausflüge das Herzstück des Aufenthalts. Zur Wahl stehen beispielsweise Bootstouren, Vogelbeobachtung, Wanderungen oder Baumwipfelpfade.

Auch verschiedene thematische Pakete, beispielsweise für Vogelbeobachter oder für Flitterwöchler sind buchbar.