Monthly Archives: Mai 2015

Eventtipp: die peruanischen “Fiestas Patrias”

Jedes Jahr am 27. und 28. Juli werden in Peru die „Fiestas Patrias“, die „Feste des Vaterlandes“, gefeiert. Nach Weihnachten sind die Fiestas Patrias die wichtigsten Feiertage in Peru.

Gemeinsam mit der peruanischen Kulturgruppe und dem Peruanischen Konsulat in Frankfurt möchten wir Sie einladen, bei einem feierlichen Mittagessen mit anschließender Tanzvorführung die Fiestas Patrias 2015 mit uns zu feiern.

Wann: Samstag, 25. Juli 2015 von 14:00 bis 23:00
Wo: Saalbau TITUS-FORUM, Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt

Für den Eintritt fallen Unkosten in Höhe von €8,00 an.
Weitere Informationen und Reservierung telefonisch unter 0176-61453094.

Südamerika schmecken: Papa a la Huancaína

Papa a la Huancaína ist eine typische peruanische Vorspeise die kalt serviert wird. Der Name erklärt sich durch die Herkunft des Gerichts:  Huancayo ist eine Stadt mitten in den Anden von Peru, im fruchtbaren Valle del Mantaro. Die Hauptzutaten des Gerichtes sind Ají amarillo (Capsicum baccatum), queso fresco (z.B. Hüttenkäse) und Milch. Ají amarillo ist ein wichtiger Bestandteil der Küche Perus, der den Gerichten einen besonderen Geschmack sowie Schärfe und Farbe verleiht.

Zutaten: 
Für die Sauce:
3-4 frische gelbe Chillischoten (Ají amarillo)
150g Schafkäse
1 Dose Kondensmilch 10% Fett
1 Packung salzige Kekse (z.B. TUC)
1 Schalotte, 1Stück Zwiebel und/oder 1 Knoblauchzehe
Öl (kein Olivenöl)
1 Prise Salz

Zum Garnieren:
Gekochte Kartoffeln (kalt und gepellt)
Gekochte Eier (halbiert)
Oliven
Salatblätter

Zubereitung:
Chilli und Zwiebeln / Knoblauchzehe im Backofen für 15 Minuten leicht grillen oder in einer Teflonpfane braten, je nach Geschmack die Kerne und die Haut des Chilli entfernen. Anschließend alles in einen Mixer geben, die Kekse dazu geben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
5-10 Minuten ziehen lassen. In der Zeit Kartoffeln in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Eier schälen und halbieren.
Für jede Person auf einem Teller drei Scheiben Kartoffeln anrichten, Sauce großzügig darüber gießen. Mit einem halben Ei und einer Olive garnieren.

Weitere Rezepte von Graciela gibt es unter http://peruanerin.blogspot.de und auf Facebook unter https://www.facebook.com/kochblogvongraciela

 

Aji

Aji

Papa a la huancaina

Papa a la huancaina

Auf dem Lares Trail nach Machu Picchu

Der Lares Trail ist eine wunderbare Alternative zum stark frequentierten Inka Trail nach Machu Picchu. Am Wegesrand stehen Frauen in farbenprächtigen gewebten Trachten, direkt nebenan grasen Lama- und Alpakaherden während sich ein Panorama von schneebedeckten Gipfeln, Wasserfällen und Gletscherseen abwechselt.

Zahlreiche uralte Wege in der Region führen zu andinen Gemeinden, die seit Jahrhunderten autark nach ihren Traditionen leben und uns einen Blick in ihren Alltag gestatten. Spektakuläre Inkastätten wie die Festung von Pisac oder Ollantaytambo im heiligen Tal sorgen für ein abwechslungsreiches Kulturprogramm auf dem Weg.

Nach einem anstrengenden Wandertag übernachten Sie in luxuriösen Lodges, die sich nachhaltig an die Umgebung anpassen aber dennoch keine Annehmlichkeit vermissen lassen.

Das große Finale der Wanderreise ist Machu Picchu und der Aufstieg auf dem Huayna Picchu für den besten Blick auf die heilige Stätte der Inka.

Gemeinsam mit unserem Partner Mountainlodges of Peru bieten wir Touren von 5 und 7 Tagen ab/bis Cusco an. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und zur Buchung.